Über uns - Spezialisten für Orangen?

Nein, dass sind wir eigentlich nicht.

Aber die Farbe der Orange passt farblich wunderbar zu dem Orange aus unserem Farbschema. Aber es gibt noch bedeutendere Gemeinsamkeiten: So wie die Orange mit ihren Vitaminen unserem Körper und der Gesundheit gut tut, so haben wir erlebt, wie uns unsere Gemeinde mit dem versorgt, was unser Geist zum Leben braucht - mit "geistlichen Vitaminen".

Eine Orange ist gesund und frisch und manchmal auch etwas sauer. Aber so wirkt sie belebend und hilft uns, gesund zu bleiben. Ein Besuch unserer Veranstaltungen kann sich genauso auswirken. Ein Vers aus der Bibel, ein Gedanke aus einer Andacht, ein Liedvers- sie können Begleiter werden hinein in den Alltag und lassen uns manche Dinge anders sehen.

Vielleicht entdeckt man auch den christlichen Glauben ganz neu und erkennt, wie er sich als tragfähige Basis für das eigene Leben bewähren kann.

Wir möchten mit Angeboten für Menschen jeden Alters helfen, den christlichen Glauben zu entdecken und zu vertiefen und Gemeinschaft zu haben mit anderen Christen.

Wir sind

eine eigenständige christliche Gemeinde in Reutlingen und Teil des süddeutschen Gemeinschaftsverbandes (s.u.). Zugleich sind wir Teil der Reutlinger Gesamtkirchengemeinde. Wir sind eine sog. Gemeinschaftsgemeinde" und berechtigt, kirchliche Amthandlungen, wie Taufen, Konfirmationen, Trauungen oder Beerdigungen durchzuführen.

Uns verbindet

in der Gemeinde der Glaube an Jesus Christus und die Erfahrung, dass der persönliche Glaube sich im Alltag auswirkt und dem Leben einen Sinn gibt.

Für unterschiedliche Zielgruppen

prägen viele verschiedenen Gruppen und Teams das Gemeindebild. Jeder soll in passender Form von Gott hören und Gemeinschaft nach biblischem Vorbild erleben können. Bei uns sind alle herzlich willkommen, die mehr von Gott erfahren möchten oder Gemeinschaft mit Christen suchen. Gottes Wort, wie es in der Bibel zu finden ist, ist für uns Maßstab für Lehre und Leben.

Die Mitte unseres Gemeindelebens

ist unser Gottesdienst, wo sich die Gemeindeglieder der verschiedenen Generationen treffen, um gemeinsam Gott zu loben und auf sein Wort zu hören. Dies geschieht in zeitgemäßer, lebensnaher und fröhlicher Form. Dazu gehören traditionelle wie moderne Lieder, persönliche Berichte und eine Predigt, die mit dem Alltag zu tun hat.

Unser Gemeindeleitungskreis:

Von links nach rechts: Carsten Pantle (Gemeinschaftspastor), Martin Schübel (Gemeindeleiter), Ruth-Hilde Held (Kassiererin), Erwin Cramer (stv. Gemeindeleiter), Martin Schill (gewähltes Mitglied), Daniel Bazlen (Jugendvertreter), Joachim Baermann (gewähltes Mitglied).
Auf dem Bild fehlen Jörg Bartoß, unser Pastor für Jugend und Familie und Julia Bazlen (gewähltes Mitglied).

Früher ...

stand die Abkürzung SV viele Jahre für “Süddeutsche Vereinigung für Evangelisation und Gemeinschaftspflege” und hat sich landesweit bis heute erhalten. In Deutschland geb es zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Wunsch vieler Christen, über die traditionell evangelische Kirchenarbeit hinaus das Wort Gottes tiefer zu erfahren. Es bildeten sich viele Bibelkreise und man traf sich regelmäßig zur “Stund”, typischerweise am Sonntagnachmittag. Aus diesen Kreisen entwickelten sich größere christliche Gemeinschaften, die sich dann zum SV zusammenschlossen. Die Abkürzung SV wurde bei der 1993 erfolgten Umbenennung in “Süddeutscher GemeinschaftsVerband” beibehalten.

Heute ...

haben sich viele dieser Gemeinschaften wie auch in Reutlingen zu eigenständigen Gemeinden entwickelt. Und aus der "Stund" ist ein zeitgemäßer Gottesdienst geworden. So gibt es derzeit in Baden-Württemberg ca. 150 Gemeinschaften, 135 Hauskreise, 160 Frauengruppen, 55 EC-Jugend- und 35 Teenkreise. Mehr als 1100 Kinder treffen sich regelmäßig in Kindertreffs und Jungscharen. Es gibt viele Angebote für alle Altersgruppen im sportlichen, künstlerischen oder geistlichen Bereich.

Gegründet ...

wurde der Gemeinschaftsverband am 6. Januar 1910. Gut 10 Jahre später haben sich Christen in Reutlingen diesem Verband angeschlossen.

Mehr Infos ...

findet man über den Verband auf deren Homepage: www.sv-web.de